Skip to main content

Drogentest durch die Haaranalyse

 

 

Drogen gelangen über den Blutkreislauf in die Haare, wodurch sie später durch die Abbauprodukte nachgewiesen werden können. Doch auch durch Schweiß kann die Droge in die Haare gelangen.

 

Haare wachsen ca. 11 cm pro Jahr. Das bedeutet, man kann bei einer Haarlänge von ca. 30 cm den Konsum von 3 Jahren analysieren. Jedoch ist es üblich, dass letzte halbe oder ganze Jahr zurückzuverfolgen.

Die unten aufgeführten Haaranalysen, werden von der Firma „nal von minden“ angeboten. Dies ist ein renommiertes Unternehmen im Bereich der Labordiagnostik.

 

 

Wie funktioniert die Haaranalyse

 

Verschiedene Substanzen und ihre Stoffwechselprodukte werden im Haar, unabhängig von der Körperregion abgelagert. Die Zellen die die Pigmente bilden greifen die Substanzen auf und speichern sie.

Man hat festgestellt, das bei Naturhaarfarbe, dass dunkle Haar mehr Stoffe einlagern kann, als das Blonde.

 

Abstinenznachweis durch eine Haaranalyse

 

Durch eine Haaranalyse können über einen längeren Zeitraum Drogenwirkstoffe und deren Abbauprodukte nachgewiesen werden. Durch ein ständiges Haarwachstum, kann eine Drogenabstinenz überprüft werden. Die Entnahme kann einfach und schnell durchgeführt und die Haare im Labor untersucht werden.

 

Bei Kokain, Amphetamine und Methamphetamin reicht meist ein einmaliger Konsum schon aus um die Substanzen in den Haaren nachzuweisen. Bei THC und Heroin ist wahrscheinlich mehrmaliger Konsum nötig.

 

 

 

Haaranalyse für die MPU

 

Bei einer Haaranalyse durch eine MPU wird in der Regel auf alle Substanzen getestet. Wollen Sie die Sicherheit vor einer MPU oder Gerichtsverhandlung, dann können Sie freiwillig eine Drogentest Haaranalyse durchführen lassen.

 

Die Wirkstoffe wachsen zusammen mit dem Haar aus. Dies bedeutet, das bei jemanden mit kurzem Haar der Konsum der länger zurückliegt nicht nachgewiesen werden kann.

 

Haaranalysen werden von einem Gericht oder der Fahrerlaubnisbehörde anerkannt. Sie gelten als sehr präzise und kostengünstig, da mit nur einem Test ein länger Zeitraum analysiert werden kann.

 

Hier finden Sie weitere Informationen zu der Nachweisbarkeit von Drogen.

 

 

Auf diese Substanzen kann und wird in der Regel getestet:

 

  • Opiate, Opioide, deren Abbauprodukte und Nebenbestandteile
    • Heroin, Monoacetylmorphin,  Acetylcodein, Codein, Morphin,  Methadon und EDDP ein Metabolit von Methadon, Dihydrocodein
  • Amphetamin und Methamphetamin
    • Speed, Crystal, MDA, MDMA, MDE
  • Kokain, deren Abbauprodukte und Nebenbestandteile
    • Norcocain, Benzoylecgonin und Kokaethylen
  • Anabolika

 

  • Auch eine Überprüfung auf Schwermetalle ist möglich. Ab und an geht das Gerücht rum, das Marijuana mit Blei gestreckt wird. Dies kann schlimme Folgen für den Körper haben. Sollten sie sich schlecht fühlen, wäre eine Analyse ratsam.

 

Hinweise zur Drogentest Haaranalyse

 

  • Im Internet werden oft Substanzen angeboten die mit denen die Haare gewaschen und die Substanzen ausgespült werden sollen. Dies ist nicht möglich. Häufiges Haare waschen vor dem Test hat keine Auswirkungen.
  • Die Substanzen setzen sich in die Pigment der Haare. Jedoch hilft es auch nicht die Haare zu färben um den Test zu verfälschen, da sich die Substanzen tief einlagern.
  • Häufiges Bleichen hingegen kann die Konzentration der Substanzen verringern muss es aber nicht.
  • Solange wie die Substanzen aus dem Körper ausgeschieden werden, werden sie auch in die Haare abgegeben. Wenn durch einen Urintest die Substanzen nicht mehr nachweisbar sind, was bei regelmäßigen Marijuanakonsum bis zu 12 Wochen dauern kann, wird auch keine Substanz mehr in das Haar abgegeben.

 

 

Kosten für eine Haaranalyse

 

Die Kosten für eine Haaranalyse variieren je nach Drogenart zwischen 100 und 300 €.

 

Haaranalyse Alkohol

 

 

Über die Bestimmung von Ethylglucuronid (EtG) im Haar, kann chronischer oder exzessiver Alkoholmissbrauch nachgewiesen werden. Auch hier gilt 1 cm für einen Monat.

ETG besitzt hydrophyle Eigenschaften was zu einem Auswaschen führen kann. Deshalb wird bei der Analyse auf Alkohol wird allerdings ein maximaler Nachweiszeitraum von 3 Monaten empfohlen.

 

 



Alkohol (ETG) Haaranalyse Forensis

159,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Amphetamine Drogentest Haaranalyse Forensis

109,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Hohe Genauigkeit
5 Drogen Haaranalyse Drogentest Forensis

159,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Opiate Haaranalyse Drogentest Forensis

109,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Spice / K2 Drogentest Haaranalyse Forensis

269,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.