Skip to main content

Drogen im Straßenverkehr

Drogenkontrolle-Straßenverkehr

 

 

 

Die Fahrtauglichkeit ist wohl eines der größten Probleme im Umgang mit Drogen. Für viele ist der Verlust des Führerscheins ein existenzielles Problem.

 

THC vs. Alkohol

 

Der Gesetzgeber macht einen großen Unterschied zwischen Alkohol und THC.

 

  • Alkohol
    • Regelmäßiger Konsum ist kein Problem. Jedem Bürger wird zugetraut, dass er den Konsum von Alkohol und das Fahren eines Autos trennen kann. Auch wer mit geringen Mengen Alkohol im Blut getestet wird, hat nichts zu befürchten.
  • THC
    • Schon bei einmaligen Konsum kann es zu Problemen mit der Justiz kommen. Es besteht oftmals der Verdacht auf regelmäßigen Konsum. Der Betroffene muss beweisen, dass kein regelmäßiger Konsum vorliegt.

 

Drogentest Tipps

 

  • Konzerte und Festivals werden oft von der Polizei kontrolliert. Hier solltest Du  besonders vorsichtig sein.
  • Vor einer Reise nach Amerika, sollte man besser drei Monate keine Drogen zu sich genommen haben.
  • Rauchgeräte und andere Utensilien am besten nie mit sich führen oder zeigen.
  • Alternatives aussehen vermeiden. Kleider machen Leute. Die Polizei kontrolliert den Anzugsträger seltener als den Hippie.
  • Wer nach Holland fährt sollte sich auf Kontrollen gefast machen. Die gilt auch noch 100 km hinter der Grenze.

 

 

Umgang mit der Justiz

 

  • Wer von der Polizei aufgegriffen wird, sollte immer freundlich bleiben.
  • Pflichtangaben sind:
    • Name
    • Wohnsitz
    • Geburtsdatum
    • Geburtsort

Jedes weitere Wort könnte Dich gefährden.

 

Mach Dich mit einem Rechtsanwalt vertrau, denn dies ist schon mal eine gute Vorsorge. Trage die Telefonnummer immer bei Dir, so hast Du immer einen Ansprechpartner für den Notfall.

 


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *