Skip to main content

Drogentest für Cannabinoide THC / Marihuana / Cannabis

 

 

Der Konsum von THC kann durch verschieden Drogentests nachgewiesen werden. Möglich ist der Urin Drogentest, die Haaranalyse und der Speicheltest.

 

 

 

 

 

Substanz- und Identifikation-Test

 

Des weiteren kann ein Substanztest durchgeführt werden. Mit dem EZ-Test für THC kann geprüft werd ob THC in der Droge enthalten ist. Mit dem EZ-Test für synthetische Cannabinoide kann geprüft werden ob Spice oder K2 in der Substanz enthalten ist.

 

1
EZ Test Drogentest THC (10) - 1
Modell EZ Test – THC / Marihuana / Cannabis / Haschisch – Drogentest
Bewertung
Preis

29,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht Verfügbar

 

 

 

Der Abbau von THC und die Nachweisbarkeit

 

Im Urin ist THC-COOH bei regelmäßigen Konsum 4-6 Wochen nachweisbar. Bei einmaligen Konsum ca. 3-5 Tagen.

Bei dauerhaften Konsum kann es mehrere Monate im Urin zu finden sein. Die Nachweiszeiten schwanken sehr stark.

 

Im Blut ist THC 7-12 Stunden nachweisbar, es kann auch bis zu 27 Stunden betragen.

Das Stoffwechselprodukt THC-COOH ist im Blut 3-7 Tage lang nachweisbar. Eventuell mehrere Wochen, wenn ein regelmäßiger Konsum vorliegt.

 

Hier findest Du Informationen wie der Abbau von THC beschleunigt werden kann.

 

 

 

 

Wirkung von THC / Marihuna

 

Die Wirkung und Wirkungsdauer hängt von verschieden Faktoren ab. Die Persönlichkeit des Konsumenten, sowie dessen Erwartung kann starken Einfluss auf die Wirkung haben. Des weiteren hängt die Wirkung von der Dosis und der Art des Konsums ab.

 

Wirkung:

  •  euphorische Gefühle
  •  emotionale Gelassenheit
  • Veränderung der Denkmuster
  • starke Gedankensprünge und neue Einsichten
  • Störung den Kurzzeitgedächtnisses
  • intensivere Wahrnehmung
  • unter Freunden entsteht ein intensives Gemeinschaftserlebnis
  • ein Gefühl der Leichtigkeit, verlangsamte Bewegung

 

Risiken:

  • Angst und Panik
  • Verwirrtheit und Paranoia
  • Überforderung durch die Gedankensprünge
  • keinen klaren Gedanken
  • Erinnerungslücken
  • Halluzinationen
  • ein Gefühl der Ausgrenzung
  • Herzrassen, Übelkeit, Schwindel

 

 

Langfristige Folgen bei dauerhaften Konsum von THC

 

  • Beeinträchtigung der kognitiven Leistungsfähigkeit (Aufmerksamkeit, Konzentration, Lernfähigkeit)
  • erhöht die Gefahr von Lungenkrebs
  • es kann zu einer psychischen und milden körperlichen Abhängigkeit kommen
  • es kann Psychosen auslösen
  • demotivierten Gemütszustand mit allgemeinen Rückzugstendenzen